Bestattungsvorsorge in Sulingen

Bestattungsvorsorge in Sulingen

Selbstbestimmung und das gute Gefühl, dass alles im eigenen Sinne ausgeführt wird, die Entlastung der Angehörigen (auch finanziell), eine individuelle Umsetzung der Trauerfeierlichkeiten. All diese Dinge können Sie vorsorglich festlegen.

Der Bestattungsvorsorgevertrag

Eine Möglichkeit der Vorsorge ist ein sogenannter Bestattungsvorsorgevertrag. Bei dieser Vereinbarung kann die dereinstige Bestattung in allen Einzelheiten fixiert werden, z.B. Bestattungsart, welcher Sarg, die Ausrichtung der Trauerfeier oder die Art und Weise des Trauerbriefes.

Der voraussichtlich enstehende Kostenrahmen wird somit nachvollziehbar und Entscheidungen für die Zukunft (insbesondere in finanzieller Hinsicht) können besser getroffen werden.

Finanzielle Absicherung

Das Treuhandkonto

Auf dieses Konto wird eine Summe per Einmalzahlung geleistet. Die Einlage ist geschützt durch eine Bürgschaft der Treuhand AG, sowie durch eine namhafte Bank, auf die eingezahlt wird. Der entsprechende Zinsertrag fällt höher aus als bei herkömmlichen Sparbucheinlagen. In Verbindung mit einem Bestattungsvorsorgevertrag ist das angelegte Geld auch vor Zugriffen des Staates geschützt (z.B. Sozialamt).

Die Sterbegeldversicherung

Durch monatliche Zahlungen wird die dereinstige Bestattung abgesichert. Dank günstiger Konditionen einer Gruppenversicherung des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur sind monatliche Raten von 10 Euro möglich.

Sonstige Vorteile

  • Gesundheitsprüfung entfällt
  • Aufnahme bis zum 80. Lebensjahr
  • Keine Wartezeit im Leistungsfall
  • Versicherungssumme zzgl. anteiliger Überschussbeteiligung
  • Versicherungssummen von 2.000 Euro bis 12.500 Euro
  • Zusätzlich garantierte Auslandsrückholung bis max. 10.300 Euro